Kinderzahnarzt Bonn

Wir sind Ihr Kinderzahnarzt Team in Bonn.
Kinder sind keine kleinen Erwachsenen. Im besten Fall werden Sie von einem speziell geschulten ein auf sie eingestellten Kinderzahnarzt behandelt. In unserer Praxis sind wir auch auf die Bedürfnisse der kleinen Patienten eingestellt.
Unser psychologisch geschultes Team führt Ihr Kind professionell an eine Untersuchung und Behandlung heran. So vermeiden wir, dass ihr Kind je Angst vorm Zahnarzt entwickelt.  Den ersten Termin nutzen wir immer nur zum „Kennenlernen“.
Dann werden wir, sofern nötig, weitere Maßnahmen mit Ihnen besprechen. 

KINDERSPEZIFISCHE BEHANDLUNG 

Kinderzahnarzt Bonn

MILCHZÄHNE
Viele meinen, dass Milchzähne sowieso ausfallen und deswegen nicht behandelt werden müssen. Jedoch sind auch Milchzähne schmerzempfindlich. Zudem sind sie wichtige Platzhalter für die bleibenden Zähne. Die Milchbackenzähne fallen erst ab einem Alter von 9 Jahren aus und sollten auch, wenn möglich, so lange erhalten bleiben.

sanfte Betäubung

BETÄUBUNG
Eine gute Betäubung ist gerade bei der Kinderbehandlung sehr wichtig. Nur eine schmerzfreie Behandlung führt zu guter Mitarbeit des kleinen Patienten und zu dauerhaft stabilen Behandlungsergebnissen. Der Zauberstab ist eine computergesteuerte Anästhesie und dadurch besonders sanft.

LACHGAS
Einigen Patienten ist die Behandlung doch nicht ganz geheuer oder es dauert einfach zu lange… Für diese Fälle ist Lachgas (Stickoxydul) eine Möglichkeit entspannt in eine zahnärztliche Behandlung hineinzugehen. Das Lachgas wird durch ein modernes medizinisches Gerät mit Sauerstoff vermischt und kann somit sehr sicher dosiert werden. Ca. ab dem fünften Lebensjahr ist eine Behandlung mit Lachgas möglich und ungefährlich.

Zahnfüllungen

FÜLLUNGSMATERIAL
Auch Milchzähne brauchen dauerhafte Füllungen, denn wir wollen Wiederholungsbehandlungen vermeiden. Deswegen eignet sich am besten ein Compositmaterial, das am Zahn haftet.

KARIES-
PROPHYLAXE

Kinderzahnarzt Bonn

Der Grundstein für gute oder schlechte Zähne wird bereits früh in der Kindheit gelegt. Entscheidend für gute Zahngesundheit ist die häusliche Pflege, zahngesunde Ernährung und die zahnärztliche Vorsorge. Die Folge unzureichender Zahnpflege in den verschiedenen Entwicklungsphasen sind bakterielle Beläge auf und zwischen den Zähnen und Zahnfleisch, die oft über längere Zeiträume nicht richtig entfernt werden. So kann es trotz regelmäßigen Zähneputzens zu Karies an den Kinderzähnen kommen. Aus diesem Grund bieten wir für unsere kleinen Patienten ein maßgeschneidertes Prophylaxeprogramm an, welches das Vorsorgeprogramm der gesetzlichen Kassen ergänzt und übersteigt.

KINDGERECHTE
VERSIEGELUNGEN

Kinderzahnarzt Bonn

Backenzähne haben auf der Kaufläche tiefe Grübchen und Furchen. Diese sind oft so geformt, dass die Borsten der Zahnbürste nicht den Grund erreichen können. In der Tiefe verstecken sich Bakterien und Essensreste, die Karies verursachen. Deswegen ist es sinnvoll bleibende Backenzähne zu versiegeln, sobald die Kaufläche aus dem Zahnfleisch herausgewachsen ist. Der kariesfreie Zahn wird mit Bürste und Polierpaste gereinigt und mit einem Gel vorbehandelt. Anschließend werden die Grübchen und Furchen mit einem Versiegelungskunststoff verschlossen. Diese Behandlung wird an den bleibenden Backenzähnen von den Krankenkassen übernommen.

HILFREICHE DOWNLOADS

Um genau auf den allgemeinen Gesundheitszustand und auf die Besonderheiten der Kinderzähne bzw. des Kindermundes eingehen zu können, erheben wir eine ausführliche Anamnese. Sie können gerne die Möglichkeit nutzen den Anamnesebogen in Ruhe zu Hause auszufüllen. Bitte bringen Sie ihn dann zum vereinbarten Termin bei ihrem Kinderzahnarzt in Bonn mit.

Außerdem bieten wir Ihnen Informationen für die Vorbereitung auf den Termin an.

ANAMNESEBOGEN FÜR KINDER

KINDERBEHANDLUNG

Liebe Patienten,

wir halten Sie und uns bezüglich der Sicherheitsmaßnahmen im Hinblick auf das neue Corona Virus im medizinischen Bereich auf dem Laufenden.
Derzeit halten wir den regulären Betrieb unserer Praxis aufrecht.
Wir bitten um Ihre Mithilfe, indem Sie vor ihrem Termin bitte folgende Fragen prüfen:

  1. Hatten Sie Kontakt mit einem bestätigten Coronavirus – Fall?
  2. Waren Sie in den letzten 2 Wochen in einem Gebiet, in dem sich das neue Coronavirus ausgebreitet hat?
  3. Haben Sie oder Ihr Kind Erkältungssymptome ? (Atemnot, Husten, Fieber, Halsschmerzen)

Wenn ja, melden Sie sich bitte zunächst telefonisch bei uns, damit wir mit Ihnen das weitere Vorgehen besprechen können.
Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen, dass Sie bei guter Gesundheit bleiben!

An dieser Stelle werden wir Sie auch künftig über Änderungen informieren!

Mit besten Grüssen
Ihr Praxis Team Dr. Ivana Pittrof